Fauxpas: Falsche Krawattenfarbe zum Hemd

In: Beim Arbeiten| Malheur

8 Feb 2012

Das sollte nicht passieren. Eine grüne Krawatte zum rosa Hemd wird auch heute noch als geschmacklos empfunden. Gerade bei wichtigen Anlässen zeigt so ein Wirtschaftsmathematiker, dass er außer von Zahlen nichts versteht oder gar farbenblind ist. Das ist kein Weltuntergang.

Es kann aber für unangenehme Lacher sorgen und für Getuschel, besonders dann, wenn es sich um eine führende Persönlichkeit handelt.

Falsche Zusammensitzung ist ein Stilbruch

Stilbrüche wichtiger Personen oder von Prominenten werden gerne thematisiert. Es gehört zum Wesen der Autorität, das sie sich angreifbar macht. Etwas Stilgefühl, Geschmack und Bildung gehören ab einem gewissen gesellschaftlichen Status einfach dazu. Wer hier bei der Wahl seiner Kleidung allzu ignorant ist, dem werden auch andere Fehler zugetraut. Im äußersten Fall kümmert sich der Partner darum das so etwas nicht passiert. Eine Krawatte rot kann auch als politisches Statement verstanden werden.

Wie kann ich einen Fauxpas verhindern?

Farben sollten Ton in Ton gewählt werden, passend zur Farbpalette. Solche Kombinationen bieten sich an. Bei Komplementärfarben ist Vorsicht geboten. Zum weißen Hemd passt fast jede Krawatte. Wer dunkle Töne bevorzugt, sollte wissen, dass sich Signalfarben etwas schrill ausnehmen. Besser machen sich hier dunkle Töne, wobei der Klassiker Weinrot sich eher bei festlichen Anlässen anbietet, oder ein dunkle blau oder dunkelgrün. Eine weiße Krawatte geht in diesem Zusammenhang auch nicht, denn diese Farbe ist dem Personal vorbehalten. Auf jeden Fall sollte zu Hause vor dem Spiegel die farbliche Wirkung der verschiedenen Kleidungsstücke und der Krawatte getestet werden. Wer sich unsicher ist, kann den Partner fragen oder seinen Fachhändler, vorausgesetzt entsprechende Summen stehen zur Verfügung. Im besten Fall steht eine ganze Kolektion verschiedener Krawatten zur Verfügung. Dann ist es einfacher, zum geplanten Hemd auch eine entsprechende Krawatte zu wählen und niemand kann die Nase rümpfen, wenn der Chef oder die Vorgesetzten begrüßt werden.

Über diese Seite

Um alltägliche Missgeschicke zu vermeiden stehen auf unserer Seite xfools.com Missgeschicke im Vordergrund. Wir berichten über aktuelle Ereignisse und versehen diese mit unserer persönlichen Priese Humor.

Der alltägliche Wahnsinn

“Was schiefgehen kann, geht auch schief”.
Vor 60 Jahren formulierte Edward Murphy diesen Satz.