Pannen bei der Kfz-Versicherung

In: Beim Arbeiten| Pannen & Lustiges

8 Nov 2011

Es ist schwer geworden, sich im Dschungel der Kfz-Versicherungen zurechtzufinden. Vokabeln und Abkürzungen wie AKB, Billigungsklausel oder Erstprämienverzug verwirren, und wer genau der Ombudsmann ist oder was genau die Versicherung zu den Fahrzeug- und Zubehörteilen zählt, wissen die wenigsten. Umso wichtiger ist es, sich über alle offenen Fragen zu informieren – auch wenn dies mühsam sein mag. Im Schadensfall können selbst kleine Pannen, die entweder bereits beim Abschluss der Versicherung oder aber während der Schadensabwicklung passierten, zu hohen Kosten führen, auf denen der Versicherte aufgrund komplizierter und oft undurchsichtiger Gesetzesauslegungen sitzen bleibt.

Ein umstrittenes und jedes Jahr heiß diskutiertes Thema sind die Winterreifen und eine gesetzlich vorgeschriebene Benutzungspflicht derselben. Ein Fahrer, der im Winter mit Sommerreifen unterwegs ist, muss sich im Schadensfall keine Sorgen um das Unfallopfer machen, da sich die Kfz-Haftpflichtversicherung darum kümmert, auch wenn der Verursacher fahrlässig mit Sommerreifen unterwegs war. Teuer wird es hingegen dann, wenn die Kfz-Versicherung von ihrem Recht Gebrauch macht, die Versicherungsleistung anteilig zu kürzen, wenn der Fahrer vor Antritt der Fahrt hätte sehen müssen, dass Winterreifen unbedingt notwendig gewesen wären. Ein weiteres Missgeschick, das bereits bei der Wahl der Versicherung geschehen kann, ist es, ausschließlich auf kleine Prämien zu achten. Es mag unter Umständen erschreckend sein, wieviel an Leistung und Service eine günstige Kfz Versicherung auf Kosten des Versicherungsnehmers kürzt. Und wer bei einem Unfall – sei er noch so klein – darauf verzichtet, die Polizei zu rufen, riskiert nicht selten den Eintritt der Versicherung. Dasselbe gilt für fehlerhaft und unvollständig aufgenommene Daten am Unfallort, zu spätes Melden des Schadens und Absprachen “unter der Hand” mit dem Unfallgegner oder dessen Versicherung. Möchte man also ganz sicher gehen, dass im Schadensfall die Versicherung auch ordnungsgemäß eintritt und leistet, spricht man lieber einmal zu viel mit einem zuständigen Berater als zu wenig.

Über diese Seite

Um alltägliche Missgeschicke zu vermeiden stehen auf unserer Seite xfools.com Missgeschicke im Vordergrund. Wir berichten über aktuelle Ereignisse und versehen diese mit unserer persönlichen Priese Humor.

Der alltägliche Wahnsinn

“Was schiefgehen kann, geht auch schief”.
Vor 60 Jahren formulierte Edward Murphy diesen Satz.